Unser Häuschen

Dieses Häuschen in Maarssen bei Utrecht (Niederlande) ist seit 1969 in der dritten Generation im Familienbesitz. Wir, die Schwestern Karoline Winkler (geb. 1964) und Claudia Crämer (geb. 1968) sind sozusagen dort aufgewachsen, da unsere Großeltern im Grunde genommen von März bis November eines jeden Jahres ab ca. 1972 bis 1986 dort gelebt haben. Wir waren in nahezu allen Ferienzeiten in diesen Zeiträumen mit von der Partie.

Diese Seite ist in der Hauptsache gedacht den Freunden unseres Häuschens auch weiterhin einen kleinen Einblick zu vermitteln, dass es eben kein Campingplatz ist, auf dem wir uns die meiste Zeit im Jahr rumtreiben 😀

Die Vermietung ist dabei durch verschiedene Einschränkungen in den Hintergrund getreten, aber man tut was man kann 😉

Das Haus ist ca. 55 qm groß. Für eine Vermietung stehen vier Schlafplätze zur Verfügung. Was für die meisten den größten Charme unseres kleinen Paradies ausmacht: Das Haus ist nur mit einem Boot zu erreichen. Auf Grund des Naturschutzgebietes sind keine Benzin betriebenen Motoren gestattet und die meisten Boote gleiten heute mit einem Elektromotor über den See. Wir selber haben einen Eisenkahn, der in der Regel rudernd benutzt wird, sowie ein Kunststoffboot mit Elektromotor. Die Strecke vom Anlegesteg (Parkplatz) bis zum Haus beträgt ca. 600 m. Schon auf dem Parkplatz hat man das Gefühl vom Rest der Zivilisation abgeschnitten zu sein, dabei liegt das nächste Einkaufszentrum gerade mal einen Kilometer entfernt. Also genau das richtige, um so richtig die Seele baumeln zu lassen und den Großstadtlärm hinter sich zu lassen.

Das Haus hat hinten und vorne jeweils eine Terrasse zum Wasser hin, sowie eine Gartenfläche auf der linken sowie rechten Seite.

In der Bildergalerie kann man sich glaube ich einen recht guten ersten Eindruck verschaffen. Fast jeder der bis jetzt bei uns war, hat uns inzwischen bestätigt, dass die Bilder einfach nicht die wahre Schönheit unseres kleine Paradieses wiedergeben können. Bis jetzt war noch jeder überwältigt, wie schön es in der Realität dort ist. Bei schönem Wetter natürlich erst recht, da man ja bei uns nicht nur angeln kann, sondern bei entsprechendem Wetter natürlich auch hervorragend schwimmen kann. Dazu sollte man natürlich schon ein natürliches Gewässer mögen, insbesondere wenn das Wasserkraut recht hoch steht und durchaus auch schon mal den Schwimmer an den Beinen streift. Die Wassertiefe direkt an der Terrasse beträgt auch schon 1,50 m, sodass es für Nichtschwimmer nur mit geeigneten Schwimmhilfen zugänglich ist.

Ok, da wir ja nicht mehr wirklich werben dürfen, höre ich (Karoline Giesen) an dieser Stelle glaub ich besser auf. Wer noch was wissen möchte: Unter diesem Text gibt es Möglichkeiten seine Fragen direkt zu stellen oder mir eine Mail zu senden.

Du hast Fragen? Oder möchtest Dich über Deinen Urlaub bei uns äussen? Hier ist Platz für Deinen Kommentar!


Hit Counter by http://yizhantech.com/
%d Bloggern gefällt das: